Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1998

Bilanzen-Telegramme

Brain Force

Brain Force Software, Spezialist für die zeitlich begrenzte Bereitstellung von IT-Experten für die Bereiche Anwendungsentwicklung und Projektmanagement, erzielte im ersten Halbjahr 1998 einen Umsatz von 25,4 Millionen Mark und einen vorläufigen Gewinn von 2,5 Millionen Mark.

EMC

Die auf Speicherlösungen für Großrechner und Midrange-Systeme spezialisierte EMC Corp. konnte im dritten Quartal 1998 ihre Einnahmen gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 37 Prozent auf rund eine Milliarde Dollar verbessern. Der Nettogewinn erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 52 Prozent auf 201 Millionen Dollar oder 38 Cent je Aktie.

E*Trade

Das US-amerikanische Online-Wertpapierhandelsunternehmen E*Trade hat das Fiskaljahr 1998 bei einem Umsatz von 245,3 Millionen Dollar mit einem Verlust von 1,3 Millionen Dollar oder drei Cent je Aktie beeendet. Im Vorjahr hatten die kalifornischen Internet-Broker Einnahmen in Höhe von 156,4 Millionen Dollar erzielt und dabei mit einem Gewinn von 15 Millionen Dollar oder 42 Cent je Aktie abgeschlossen. Das Minus wird mit Investitionen in den Ausbau der Rechnerkapazitäten sowie des Service-Angebots begründet.

Lucent Technologies

Der TK- und Datenkommunikations-Equipment-Spezialist Lucent Technologies bilanzierte für das am 30. September beendete Geschäftsjahr 1998 einen Umsatz von 30,1 Milliarden Dollar. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 20 Prozent. Der Gewinn nach Steuern stieg im Vorjahresvergleich um 52 Prozent von 1,50 auf 2,28 Milliarden Dollar beziehungsweise von 1,17 auf 1,72 Dollar pro Anteilsschein.

Nokia

Der auf TK-Equipment für Carrier sowie Mobiltelefone spezialisierte Nokia-Konzern verzeichnete im dritten Quartal 1998 einen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum 50prozentigen Anstieg des Nettogewinns von umgerechnet 384 auf 550 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um 62 Prozent von 2,47 auf 4,01 Milliarden Dollar. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres kamen die Finnen damit auf einen Umsatz von 10,67 Milliarden Dollar und einen Nettoertrag von 1,38 Milliarden Dollar.