Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.1997

Bilanzen-Telegramme

Bull

Die Bull AG, Köln, hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 1996 die angestrebte Ertragswende geschafft. Wie das Unternehmen kürzlich auf der CeBIT '97 in Hannover mitteilte, blieb der Umsatz mit 388,3 (1995: 387,6) Millionen Mark nahezu unverändert. Gleichzeitig konnte aber für 1996 mit 1,1 (minus 19,5) Millionen Mark wieder ein positives Ergebnis nach Steuern ausgewiesen werden. Die gesamten Einnahmen in Deutschland einschließlich Tochtergesellschaften wurden auf 418,5 Millionen Mark beziffert. Die gesamte, international tätige Bull-Gruppe konnte im Geschäftsjahr 1996 ihren Reingewinn um 23 Prozent auf 376 (306) Millionen Franc steigern; der vergleichbare Jahresumsatz betrug 24,05 (24,53) Milliarden Franc. In der ersten Jahreshälfte waren 661 Millionen Franc als Belastung aus der Restrukturierung des PC-Geschäfts angefallen. Bull hatte im April 1996 die PC-Tochter Zenith Data Systems an Packard Bell/NEC abgegeben.

Octel Communications

Die Octel Communications Corp. hat im zweiten Quartal (Ende: 31. Dezember 1996) ihres Fiskaljahres 1997 den Umsatz um 16 Prozent auf mehr als 158 Millionen Dollar steigern können. Der Nettogewinn betrug nach Angaben der auf Voice- und Messaging-Lösungen spezialisierten US-Company rund zehn Millionen Dollar beziehungsweise 20 Cent je Anteilsschein.

Olicom

Der dänische Token-Ring-Spezialist Olicom weist für das vierte Quartal 1996 (Ende: 31. Dezember 1996) einen Umsatz von 50,3 Millionen Dollar aus, was gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal (36 Millionen Dollar) einem Wachstum von 40 Prozent entspricht. Der Nettogewinn betrug 4,5 (4) Millionen Dollar oder 30 (27) Cent pro Aktie. Die Einnahmen für das Geschäftsjahr 1996 belaufen sich den Angaben zufolge auf 168,2 (127,5) Millionen Dollar. Als Ergebnis nach Steuern wurden 7,4 Millionen Dollar oder 50 Cent pro Aktie erzielt.

Soft-M

Die auf integrierte AS/400-Standardsoftware-Lösungen spezialisierte Soft-M Software und Beratung AGH, München, konnte 1996 ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent auf 33 Millionen Mark steigern. Auch der Ertrag stellte sich den Angaben zufolge gegenüber 1995 als "sehr zufriedenstellend" und "erneut verbessert" dar.