Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.1997

Bilanzen-Telegramme

Übernahmen kosten Bay den Profit

Bay Networks, Anbieter von Internetworking-Produkten, mußte im abgelaufenen Geschäftsjahr 1997 einen Nettoverlust von 118 Millionen Dollar verkraften. Dabei fielen einmalige Abschreibungen für die übernommenen Firmen Rapid City Communications und Isotro Network Management mit 148,5 Millionen Dollar ins Gewicht. Den Umsatz konnte Bay um 1,8 Prozent auf 2,093 Milliarden Dollar steigern.

Clearpath-Server füllen Unisys die Kasse

Die Unisys Corp. hat im zweiten Quartal 1997 einen Profit von 41,9 Millionen Dollar erwirtschaftet und damit ihr Ergebnis aus dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (5,3 Millionen Dollar) deutlich übertroffen. Der Umsatz wurde um fünf Prozent auf 1,59 Millionen Dollar gesteigert. Vor allem die Computer Systems Group und darin die "Clearpath"-Server-Reihe trug mit einer zehnprozentigen Umsatzsteigerung zum positiven Ergebnis bei.

Integrata Training meldet Gewinn

Kurz nach seinem Börsengang sieht sich IT-Seminar-Anbieter Integrata Training AG, Tübingen, auf dem richtigen Weg: Im ersten Halbjahr 1997 wuchs der Umsatz um zwölf Prozent auf 21,8 Millionen Mark. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wurde von 40000 Mark im Vorjahr auf 602000 Mark erhöht.

Gateway 2000: Nörgeln trotz Erfolg

Gateway 2000 Inc., Direktversender von PCs, ist mit der leicht abgeschwächten Nachfrage im zweiten Quartal 1997 und den daraus resultierenden vollen Lägern nicht zufrieden. Dennoch weist das Erfolgsunternehmen einen Umsatzanstieg von 23 Prozent auf 1,39 Milliarden Dollar und einen Reingewinn von 56,5 Millionen Dollar (plus zehn Prozent) aus.

Dr. Solomon's steigert Umsatz und Gewinn

Der britische Antiviren-Spezialist Dr. Solomon's, hierzulande in Hamburg beheimatet, konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 1997 (Ende: 31. Mai 1997) um 77 Prozent auf 37,2 Millionen Pfund Sterling erhöhen. Der Reingewinn stieg um 170 Prozent von 3,4 Millionen auf 9,1 Millionen Pfund. Die deutsche Tochter setzte 4,61 Millionen Pfund um (Vorjahr: 1,94 Millionen Pfund).