Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.11.1997

Bilanzen Telegramme

ADAPTEC

Der Anbieter von Lösungen für das sogenannte Bandbreiten-Management sowie Netzwerk-Interfaces, Adaptec Inc., hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 1998 einen Umsatz von 278 Millionen Dollar erzielt. Dies entspricht nach Angaben der US-Company einer Zunahme um 29 Prozent im Vergleich zu den Einnahmen von 215 Millionen Dollar des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Der Nettogewinn für das zweite Quartal belief sich auf 63 Millionen Dollar beziehungsweise 53 Cent je Aktie.

AMERICA ONLINE

Der Online-Dienst America Online (AOL) kommt nach einem zuletzt kräftigen Abonnentenschwund sowie diverser Netzwerkprobleme und - damit verbunden - negativer Geschäftsentwicklung - offensichtlich wieder in ruhigeres Fahrwasser. Für das am 30. September beendete dritte Quartal bilanzierte AOL bei einem Umsatz von 353,7 Millionen Dollar einen Nettoertrag von 19,2 Millionen Dollar oder 16 Cent je Anteilsschein. Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte AOL noch aufgrund, wie es heißt, Änderungen im Gebührentableau ein Minus von 353,7 Millionen beziehungsweise 3,80 Dollar pro Aktie ausweisen müssen.

LERNOUT & HAUSPIE

Der belgische Spezialist für Sprachtechnologien, Lernout & Hauspie Speech Products, kam im dritten Quartal 1997 auf einen Umsatz von 27,9 Millionen Dollar. Dies entspricht im Vergleich zu den 7,3 Millionen Dollar an Einnahmen im dritten Quartal 1996 einem Plus von 285 Prozent. Der Gewinn beläuft sich nach Unternehmensangaben auf 5,8 Millionen Dollar oder 26 Cent pro Anteilsschein. Im dritten Quartal 1996 erwirtschafteten die Belgier einen Ertrag von 1,6 Millionen Dollar beziehungsweise zehn Cent je Aktie.

TOPCALL

Die in Österreich ansässige Topcall International AG, Anbieter von Messaging- und TK-Lösungen, bilanziert für das am 30. September beendete dritte Quartal 1997 einen Umsatz von umgerechnet rund neun Millionen Mark. Dies bedeutet gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum einen Zuwachs bei den Einnahmen um 38 Prozent. Der Gewinn des an der Easdaq in Brüssel notierten Unternehmens beläuft sich im Berichtszeitraum auf umgerechnet rund 2,32 Millionen Mark.