Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1981

Bilaterales Abkommen USA-Japan:Zollschranken für IC-Chips abgebaut

WASHINGTON (hh) - Schrittweise verringern wollen die Behörden Japans und der USA die Einfuhrzölle für Halbleiter. Die technischen Vorbereitungen für den Abbau seien abgeschlossen, meldet VWD.

Regierungssprecher in Washington hatten bestätigt, daß beide Staaten kurz vor der Veröffentlichung von Details dieses bilateralen Abkommens stehen. Derzeit im Gespräch ist die Senkung der japanischen Einfuhrabgaben von 10,1 Prozent auf 4,2 Prozent. Im Gegenzug verringern die Amerikaner ihre Zölle in zwei Stufen von 5,6 Prozent über 4,24 auf ebenfalls 4,2 Prozent.

In Washington heißt es, daß es für beide Seiten im Bereich des Möglichen liege, ganz auf die Zollabgaben für Halbleiter zu verzichten, wenn die Europäische Gemeinschaft bewogen werden könne, ihrerseits die hohen Zölle in diesem Bereich zu senken.

Nach Auskunft eines Sprechers der Zollbehörde liegt der derzeitige Satz der Europäischen Gemeinschaft bei 9,1 Prozent, zudem dann noch die üblichen 13 Prozent Mehrwertsteuer erhoben werden. Der Abgabesatz wird von der Europäischen Kommission in Brüssel festgelegt.