Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neues Modell der Microgrip-Serie von HP:

Bilder auf bewegtem Papier

23.09.1983

FRANKFURT (pi) - Die Familie der Microgrip-Plotter von Hewlett-Packard. Frankfurt, wurde um ein DlN-A3-Modell mit sechs Stiften ergänzt.

Die Microgrip -Technik ist ein von HP entwickelter Antrieb, der in einer Richtung den Stift und in der anderen Richtung das Papier bewegt. Dieser Antrieb benötige laut HP kleinere Motoren und führe zu einem guten Preis- /Leistungsverhältnis. Der neue DIN-A3-Plotter HP 7475A kostet 5460 Mark.

Das Modell zeichnet auf Papier und Transparentfolie der Formate DIN A3 und DIN A4. Durch ein Karussell mit sechs Stiften kann das Modell mehrfarbige Kreis-, Balken-, Linien- und Textdiagramme ohne Unterbrechung herstellen.

Der Plotter zeichnet mit Geschwindigkeiten bis zu 38,1 Zentimeter pro Sekunde bei einer Stiftbeschleunigung von 2 g. Die Auflösung beträgt 0,025 Millimeter.

Der Plotter ist mit den Schnittstellen HP-IB oder RS232-C erhältlich und ist an Mikro- und Personal Computer von Apple, Commodore, DEC IBM und anderen Herstellern anschließbar.

Hewlett-Packard unterstützt die Plotter durch eigene Grafikprogramme und durch Software, die von verschiedenen Partnern erstellt wurde.

Gleichzeitig mit der Einführung des neuen Plotters gibt Hewlett-Pakkard eine Preisreduzierung für den vor einem Jahr eingeführten DIN-A4-Plotter HP 7470A bekannt. Der Preis wird rückwirkend zum 1. September 1983 von 4526 auf 3197 Mark gesenkt. Dies entspricht einer Reduzierung um fast 30 Prozent.