Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.11.1983 - 

Plotter von Mirwald:

Bilder auf Folien

UNTERHACHING (pi) - Mit dem Plotter MP 1003 von Mirwald Electronic, Unterhaching, können in Verbindung mit dem eingebauten Graph-ROM mehrfarbige Balkendiagramme Pie-Charts oder Kurvendarstellungen bis auf Format DIN A3 ausgeplottert werden.

Das Graph-ROM generiert laut Anbieter sämtliche Darstellungen automatisch, der Anwender brauche nur die Befehle für Maßstab, Farbzuordnung, Anzahl der darzustellenden Daten und deren Werte zu senden. Der Programmieraufwand sei beispielsweise damit in Basic auf zwei bis drei Zeilen begrenzt.

Für die Verwendung der graphischen Darstellung bei Seminaren, Schulungen etc. könne mit den optionalen ölstiften auch auf Folie für Overhead-Projektoren geplottert werden. Der Plotter verarbeitet Papier oder Folie bis zum Format DIN A3 und zeichnet mit einer Auflösung von 0, 1 Millimeter. Die Zeichengeschwindigkeit ist 100 Millimeter pro Sekunde. Ein Novum sei der Vierfarbrotierkopf, die jeweilige Farbe wird per Softwarebefehl eingestellt.

Der Standardbefehlssatz, beinhaltet ASCII-Buchstaben in verschiedenen Größen, Koordinatenkreuze, Kreis und Kreissegmente, sowie viele Stricharten und Markengeneratoren.

Der Preis des Plotters beträgt 2359, das Graph-ROM kostet 480 Mark. Die Standardschnittstelle ist Centronics Parallel, optional ist RS 232/V.24 Version lieferbar.

Informationen: Mirwald Electronic, Fasanenstr. 8b - 8025 Unterhaching/München, Tel.: 089/6 11 12 24.