Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.1975 - 

Diplays werden billiger

Bildschirm contra Drucker

DELRAN, USA -Die Hersteller druckender Terminals werden künftig nicht mehr einen Kostenvorteil gegenüber Bildschirm-Terminals ins Feld führen können,ergibt eine Marktstudie der amerikanischen Datapro Research Corporation.

Schon heute vermieten einige Hersteller ihre Bildschirm-Terminals zu kostengleichen Konditionen. Der Grund dafür sei sinkender Komponenten-Preis durch LSI-Bausteintechnik (Large Scale Integration).

Im Terminalsektor erwartet Datapro überdurchschnittliche Wachstumraten: "Die Gesamtzahl der installierten Terminals hat sich von 50 000 im Jahr 1965 auf 1,5 Millionen Ende 1974 erhöht. Ihr Gesamtwert beträgt etwa 1,3 Milliarden Dollar.

2,5 Millionen Terminals mit einem. Gesamtwert von 2,2 Milliarden Dollar werden laut Datapro-Vorhersage 1978 eingesetzt werden.

Heute sind druckende Terminals mit einem Gesamtwert von 325 Millionen Dollar installiert, das entspricht wertmäßig einem 26prozentigen Anteil am gesamten Terminalmarkt.

Datapro erwartet eine Steigerung des Druckerterminal-Antoils auf 441 Millionen Dollar im Jahre 1978.

Marktführer im DruckerTerminal-Markt ist die Teletype Corp., eine AT&T-Tochter, die weltweit 700 000 Geräte absetzen konnte. (cw)