Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1993

Bildschirme inklusive Steuerungssoftware Neue Hitachi-Farbmonitore sind am Rechner justierbar

29.10.1993

MUENCHEN (CW) - Mit insgesamt vier neuen Farbmonitoren konnte Hitachi auf der Systems +93 aufwarten. Fuer Anwendungen in den Bereichen DTP, CAD und Multimedia sind die 21-Zoll-Bildschirme "CM 2187 ME" und "CM 2188 ME" gedacht.

Beide Monitore sind mit FST-Bildroehren (Flat Square Tube) ausgestattet. Diese Technik basiert auf einer Invar-Lochmaske und soll verbesserte Farbsaettigung, Farbkontraste und Pixelschaerfe ermoeglichen. Der Lochabstand betraegt 28 Millimeter. Der CM 2188 ME erreicht eine Aufloesung von 1600 x 1200 Pixeln. Fuer rund 6500 Mark wird das Modell mit einer Software zur Bildschirmsteuerung ausgeliefert, Modell CM 2187 ME kostet 4900 Mark.

Zwei weitere Monitore mit Bilddiagonalen von 15 und 17 Zoll positioniert Hitachi in der Business-Class-Linie. Beide sind ebenfalls mit einer FST-Bildroehre ausgestattet. Der 17-Zoeller "17 MVX plus" wiederholt den Bildaufbau bei Aufloesungen von 1280 x 1024 Pixeln mit einer Frequenz von 75 Hertz. Er ist mit der Softwaresteuerung ausgestattet und kostet zirka 2800 Mark. Fuer rund 1200 Mark ist der 15-Zoll-Monitor - allerdings ohne Softwaresteuerung - zu erwerben. Die Wiederholfrequenz betraegt 78 Hertz. Alle Bildschirme sind laut Hitachi TUEV-geprueft und genuegen den ergonomischen Anforderungen der schwedischen MPR-II- Empfehlungen.