Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.1982 - 

Transac-Alcatel:

Bildschirmplatz mit Datex-P-Option

HANNOVER (pi) - Einen neuen Bildschirmarbeitsplatz kündigt die Transac Alcatel pünktlich zur Hannover-Messe an. Gleichzeitig teilt das Unternehmen mit, daß weitere Emulations-Software fertiggestellt sei.

Das Terminal trägt die Bezeichnung VS 8. Es ist nach Angaben des auch in Deutschland vertretenen französischen Herstellers durch eine getrennte, flache Tastatur charakterisiert. Als Option ist eine Handauflage erhältlich. Ebenso ein Magnetkartenleser. Der Bildschirm hat einen Durchmesser von 15 Zoll. Eine hohe Auflösung sorgt für flimmerfreie Darstellung.

Ausgerüstet ist das Gerät mit einer Hebe- und Kippvorrichtung. Zusammen mit dem Terminalrechner T 15/27 kann dezentrale Datenverarbeitung realisiert werden. Die Ent scheidung über den Zentralrechner wird allerdings nicht festgeschrieben, teilen die Hersteller mit. Außer den schon vorhandenen Emulationen der Terminals 3270 BSC/SNA von IBM und VIP/Questar von Honeywell Bull kündigt Transac-Alcatel weitere Software für Siemens Transdata 8160/9750, Sperry Univac U200/UTS Serie und ICL 7180 an.

Für Honeywell-Anwender ist zu sätzlich ein Datex-P-Anschluß ohne DSA und ohne Protokollkonverter verfügbar. Neben dem Bildschirmarbeitsplatz stellt ein Tochterunternehmen der Alcatel, die Telic Alcatel, ein Videotext-Endgerät aus. Dieses System ermöglicht den Teilnehmern den Zugriff zu einer Datenbank über eine spezielle Telefonleitung.

An verschiedene Verbindungen und insbesondere die französischen Netze Transpac und Transfax läßt sich der Telekopierer Alcatel 5 500 anschließen. Bei der Entwicklung stand der Gedanke der elektronischen Post Pate, meint man in Paris.

Das Gerät analysiert eine DIN-A4-Seite in 4,5 Sekunden und überträgt digital von Speicher zu Speicher 64 KBit je Sekunde.

Informationen: Transac Datensysteme GmbH, Lyoner Str. 30 6000 Frankfurt 1. CeBIT Halle Stand-Nr. 7506.