Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1981 - 

Anwenderbericht HTF Elektro, Bretzenheim:

Bildschirmzugriff auf das gesamte Lager

BRETZENHEIM (pi) - Eine Neuorientierung der Datenverarbeitung forderte die Expansion des Großhandels "HTF Elektro" in Bretzenheim. Zunächst deckte die DV-Organisation die Bereiche Verkaufsabrechnung, Buchhaltung und Statistik ab. Jetzt übernimmt die Datenverarbeitung auch - das Lagerwirtschaftssystem sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Schwerpunkt der HTF-DV-Organisation ist die Verkaufsabrechnung. Der Sachbearbeiter hat über den Bildschirm Zugriff auf das gesamte Lager. Die Lagerorganisation in den Filialen entspricht der des Hauptlagers.

Die über den Außendienst oder per Direktbestellung eingehenden Aufträge werden vor der Erfassung geprüft und danach kommissioniert. Sämtliche Berechnungsunterlagen fließen danach zur Eingabe an die Bildschirm-Arbeitsplätze.

Die Stammdatensätze enthalten außer den Daten eines jeden Artikels die für jeden Kunden individuell geltenden Spezifikationen, die von Artikel zu Artikel unterschiedlich ausgelegt sein können. Das System ordnet diese Spezifikationen automatisch zu.

Bevor das System die eingegebenen Daten zur Fakturierung freigibt, erfolgt eine Prüfung, ob die eingegebenen Werte mit den gespeicherten Daten identisch sind. Individuelle Eingaben wie vom Kunden gewünschte Iiefertermine oder -adressen werden ebenfalls erfaßt und stehen abrufbereit zur Verfügung.

Das System sortiert automatisch und ordnet die Positionen dem einzelnen Kundenstammsatz zu. Generell wird jeden zweiten oder dritten Tag fakturiert. Der Rechner berücksichtigt Sammel- und Einzelrechnungen. Tägliche Ausdrucke oder Abfragen über den Bildschirm geben artikelgenau, kundenbezogen, bezogen auf die Niederlassung oder den Außendienst-Mitarbeiter Überblick über das Verkaufsgeschehen.

Automatisch werden alle fakturierten Daten in die Buchhaltungsprogramme übernommen. Daten aus dem Verkauf übernimmt demnächst ein Lagerwirtschaftssystem, das dem automatisches Bestellwesen umfaßt.

Der Ausdruck von Statistiken soll in Grenzen gehalten werden. Detaillierte Daten können jederzeit abgerufen werden. Informationen in Form von Statistiken erhalten auch die Außendienst-Mitarbeiter. Die Auflistung erfolgt nach verschiedenen Kriterien wie Kunde oder Umsatz je Artikel '

HTF arbeitet, mit einer NCR 1-8430 mit 1024 KB Zentralspeicher unter dem Betriebssystem IRX. An den Rechner angeschlossen sind 15 Bildschirme, ein Matrix-, ein Schnelldrucker sowie zwei Plattenlaufwerke mit zusammen 200 MB Kapazität.- 60 Prozent des Gesamtumsatzes von HTF Elektro entfallen auf den Investitionsgüterbereich, 40 Prozent auf den Konsumgüterbereich. 20 Außendienst-Mitarbeiter halten Kontakt zu den Kunden. Insgesamt beschäftigt HTF 230 Mitarbeiter.