Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.1996 - 

FH Furtwangen erprobt Telelernen

Bildungsmarkt veraendert sich durch das Lernen im Internet

Der kostenlose Kurs mit dem Titel "Lernen im Internet" wendet sich an Bildungsexperten und Lehrer. Die Schulung wird komplett ueber das Internet abgewickelt. Die Teilnehmer erhalten Rueckmeldung zu bearbeiteten Aufgaben und haben die Moeglichkeit, ueber ihre Erfahrungen zu diskutieren.

Das Teleseminar, das vom 2. Mai bis 28. Juni 1996 stattfindet, wurde von der Landesregierung Baden-Wuerttemberg im Herbst 1995 genehmigt. Die Tele-Akademie hat den Auftrag, neue Medien des Fernlernens in der Weiterbildung zu erproben. Sie setzt dabei auf verschiedene Plattformen: So werden in Furtwangen bereits routinemaessig Videokonferenzen veranstaltet, um mit Unternehmen und Auslandshochschulen zu kooperieren. Im Internet wird nun ein Weiterbildungsprogramm aufgebaut. Damit entwickle erstmals eine deutsche Hochschule ein Unterrichtsangebot speziell fuer neue Tele- medien.

Projektleiter Michael Kerres sieht im Lernen mit Telemedien, sei es per Videokonferenz oder im Internet, ein wichtiges Element kuenftiger Aus- und Weiterbildung. Da die Angebote ueber das Internet an jedem Ort der Welt abrufbar sind, entstehe eine weltweite Konkurrenz von Bildungstraegern. Erstmals werde so auch Bildung von der Globalisierung der Maerkte betroffen, wodurch sich der Markt veraendern werde.

Deutschland sei auf diese Entwicklung relativ schlecht vorbereitet, haetten sich doch bislang erst wenige Bildungsinstitutionen mit Telemedien beschaeftigt. Die Fachhochschule Furtwangen habe ihre dezentrale Lage im Schwarzwald zum Anlass genommen, sich intensiver mit diesen Medien auseinanderzusetzen. Sie kaemen bereits in den Fachbereichen "Wirtschaft" und "Technik" zum Einsatz. Die geografische Lage einer Bildungseinrichtung werde kuenftig weniger wichtig sein als ihre Erreichbarkeit und ihr Angebot im Internet.

Informationen: Tele-Akademie der Fachhochschule Furtwangen, Postfach 28, 78113 Furtwangen, Telefon 07732/912053, E-Mail tele- akfh-furtwangen.de.