Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.1988 - 

Systempaket erlaubt den Anschluß von analogen und digitalen Kameras:

Bildverarbeitung für Vax-Rechner

MÜNCHEN (CW) - Ein neues Low-Cost Bildverarbeitungssystem für Microvax- und Vax-Rechner stellte die Signum Computer für Signalverarbeitung und Mustererkennung GmbH, München, vor. Das System Signum HD300/S besteht aus dem Displaycontroller UDC500Q, einem 19-Zoll-RGB-Monitor und dem Softwarepaket SIP200.

Erhältlich ist das System für Displayauflösungen von 1024 x 1024 x 8 oder 1280 x 1024 x 8 Bildpunkten oder mit RGB-Ausgang. Der Grafikcontroller 82786 von Intel sorgt zusammen mit einem Speicher von 512 Kilobyte für eine Zeichengeschwindigkeit von 1,5 Millionen Pixel je Sekunde. An das System kann eine Vielzahl analoger und digitaler Kameras angeschlossen werden. Das Aufnahmefenster kann von 64 x 64 bis maximal 1024 x 1024 Bildpunkten programmiert werden. Signum liefert die Systeme auf Wunsch fertig konfiguriert, bestehend aus einer Microvax II, Displaymodul, Software, RGB-Monitor und Kamera.

In der Grundkonfiguration (Software, Modulkarte, Monitor) kostet das System etwa 30 000 Mark. Auch die Nachrüstung bestehender Microvax- beziehungsweise VAX-Rechner ist möglich. HD300/S kann nachträglich zum Realtime Bildverarbeitungssystem Signum IS200 erweitert werden.

Informationen: Signum Computer für Signalverarbeitung und Mustererkennung GmbH, Westendstraße 193, 8000 München 21, Telefon: 0 89/5 70 60 51.