Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.1995

Bill Gates ist nervoes

Bill Gates werden Grenzen aufgezeigt. Der schlitzohrige Microsoft- Chef versucht zwar, die Vorwuerfe der amerikanischen Justizbehoerden als haltlos hinzustellen, doch deutet der freiwillige Verzicht auf die Intuit-Uebernahme darauf hin, dass Gates nervoes wird. Aus Anwender-sicht geht es jedoch weniger um die Frage, wessen Geistes Kind Gates ist, als vielmehr darum, wie sich die Marktsituation darstellt. An einem Microsoft-Monopol duerfte keinem gelegen sein. Dass es verhindert werden kann, erschien bis vor kurzem noch nahezu unmoeglich.

Es wird auch jetzt viele geben, die dem Justizfrieden nicht trauen, eher glauben, dass Microsoft noch ein paar Tricks auf Lager hat. Tat-sache ist, dass die Intuit-Uebernahme nicht stattfindet. Alles andere bleibt Spekulation. Es reicht, wenn es Gates weiss. Und davon kann man ausgehen.