Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1979

Binder will sich gegen US-Konkurrenz behaupten

STUTTGART (CW) - Gegen die "mächtige US-Konkurrenz"-so Geschäftsführer Dr. Heribert Gasser-will die Binder Datentechnik GmbH, Villingen, mit ihrem neuen Druckerprogramm

bestehen.

Die Serien 1000 und 2000 umfassen "einfache, aber leistungsfähige" Druckwerke im Bereich von 150 bis 200 Zeichen pro Sekunde. Dagegen verfügt die Serie 4000 über.flexible Druckwerke mit "stark ausgebauter" Intelligenz (32 Optionen).

Mit der Serie 5000 bietet Binder einen Serial-Drucker mit der Druckleistung eines Zeilendruckers an. Neu ist außerdem ein Plotter-Printer.

Die neuen Drucker sollen - lieferbar ab Juni 1979 - die Druckerreihe BM 080, BM 132 und BM 200 ablösen. Das Hauptgeschäft sehen die Villinger im OEM-Markt (75 bis 80 Prozent). Ab 1 4 79 wurde das BM-Vertriebsprogramm ferner um Bildschirm-Arbeitsplätze und Floppies der amerikanischen Research Inc. erweitert. Das Unternehmen hofft, mit den neuen Produkten den Auftragseingang im Geschäftsjahr 1979/80 um etwa 50 Prozent steigern zu können .