Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.2001 - 

Verband veröffentlicht Grundsatzpapier

Bitkom kritisiert Bildungssystem

MÜNCHEN (CW) - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hat ein bildungspolitisches Grundsatzpapier "Bildung in der Informationsgesellschaft" veröffentlicht.

Bitkom-Vizepräsident Jörg Harms begründete die Publikation des Grundsatzpapieres mit dem Rückgang von Wertschöpfung und Beschäftigtenzahl in der klassischen Industrie und dem expandierenden wissensbasierten Sektor. Um weiterhin international wettbewerbsfähig zu sein, fordert der Verband die Verkürzung der Schulzeit auf zwölf Jahre. Auch der Informatikunterricht in der Grundschule sowie entsprechende Aus- und Weiterbildung der Fachlehre sollten künftig involviert werden.

Zudem müsse man das Leistungsprinzip an deutschen Hochschulen stärken und Studiengebühren verlangen. Gutscheine und Stipendienprogramme könnten die anfallenden Zahlungen erleichtern. "Unser Bildungssystem ist momentan nicht in der Lage, Fähigkeiten und Kenntnisse für den zielgerichteten Umgang mit Informationstechnik in ausreichendem Maß zu vermitteln", warnt Harms. Wenn die Bildungsstrategien nicht radikal neu bestimmt werden, lassen sich die besten Köpfe im Ausland ausbilden - auch gegen hohe Studiengebühren, so der Verband.