Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2009

Blackberry für Junggebliebene

Blackberry-Hersteller RIM will mit dem Curve 8520 vor allem junge Einsteiger adressieren. Doch das Gerät ist auch für Unternehmen interessant.

Mit einem Verkaufspreis von rund 290 Euro – ohne Mobilfunkvertrag – soll der auf Multimedia getrimmte Blackberry Curve 8520 eigentlich junge Einsteiger ködern. Doch für diesen Preis ist das Gerät auch – gerade in Zeiten knapper Budgets – für die Business-Klientel eine Überlegung wert. Denn seine Hauptaufgabe als mobiler E-Mail-Client erfüllt auch der Neue.

Der Mini ist zudem dünner geworden und fühlt sich dank gummierten Griffflächen besser an. Erst auf den zweiten Blick sticht eine andere Neuerung ins Auge: Anstelle des bislang üblichen Trackballs hat RIM ein Trackpad verbaut. Das ist eine echte Verbesserung im Vergleich zu den Trackballs, zu denen viele Blackberry-Benutzer eine Art Hassliebe entwickelt hatten. Sie neigten zum Verschmutzen und scrollten ungenau. Die Begeisterung für das neue Gerät verfliegt allerdings beim Tippen von Mails. Nach unserem Gefühl – bei aller Liebe zu kompakten Smartphones – ist die Tastatur zu klein geraten, so dass für betagtere Nutzer die Tasten nur schwer zu entziffern sind.

Ansonsten lässt sich mit dem Neuen infolge von 512-Megahertz-CPU und 512 MB RAM flüssig arbeiten, und für größere Downloads kann unterwegs auch einmal ein WLAN genutzt werden. (hi)