Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.2008

Blaues Auge für IBM:

Nach einer Woche Pause ist IBM wieder im Geschäft mit der öffentlichen Hand in den USA. Die am 27. März eingeleitete Sperre bei der Vergabe neuer öffentlicher IT-Aufträge ist damit vom Tisch. IBM räumte Berichten zufolge Verstöße gegen geltendes Recht bei einem IT-Vergabeverfahren der Umweltbehörde EPA ein und gab an, zur Aufklärung der Vorwürfe beitragen zu wollen. Big Blue soll sich Informationen über Konkurrenzangebote verschafft haben.

Navi-Hersteller suchen Umsatz:

Tomtom, Hersteller von Navigationssystemen, hat vergangene Woche seine Umsatzprognose für das laufende Jahr deutlich gesenkt. Anfang April hatte bereits der Wettbewerber Garmin vor einem schwachen Verlauf des ersten Quartals gewarnt. Das Segment leidet an einem rasanten Preisverfall, hervorgerufen durch die zunehmende Sättigung der Kernmärkte. Zudem halten Navi-Funktionen allmählich in Standard-Handys Einzug.

Bewegung im DSL-Segment:

United Internet (UI) hat erneut Interesse signalisiert, den TK-Anbieter Freenet komplett oder nur dessen DSL-Sparte zu übernehmen. Mehr als 12,80 Euro pro Aktie seien aber nicht drin, wird UI-Chef Ralph Dommermuth zitiert. Freenet seinerseits verhandelt seit einigen Wochen mit dem Finanzinvestor Permira, dem Eigner von Versatel, bezüglich einer Übernahme des Mobilfunkanbieters.

Google stutzt Doubleclick zurecht:

Google entlässt ein Viertel der Belegschaft von Doubleclick in den USA. Der von Google übernommene Online-Werber beschäftigte dort zuletzt etwa 1200 Mitarbeiter und weitere 300 weltweit. Analysten hatten mit einem Stellenabbau von etwa 15 Prozent gerechnet. Google will ferner die Bereiche SEM (Search Engine Marketing) und SEO (Search Engine Optimization) der Doubleclick-Sparte Performics verkaufen.

Angriff auf die Petaflops-Bastion:

Cray wird für die University of Tennessee einen Supercomputer bauen, der 2009 eine Rechenleistung von knapp einem Petaflops erreichen soll. Damit läge die Maschine auf dem ersten Platz der Top-500-Liste. Indes arbeitet der derzeitige Spitzenreiter IBM selbst an Supercomputern, die im kommenden Jahr die Schwelle überspringen sollen. Vermutlich werden die ersten dieser Boliden am Forschungszentrum Jülich und dem Los Alamos National Laboratory gebaut.

Kein Subventionsbetrug bei Nokia:

Die Staatsanwaltschaft in Bochum hat ihre strafrechtlichen Ermittlungen gegen Nokia wegen eines möglichen Subventionsbetrugs eingestellt. Ein Anfangsverdacht für betrügerisches Verhalten hat sich demnach nicht ergeben. Derweil fordert die NRW-Landesregierung weiterhin 60 Millionen Euro von Nokia zurück. Dieses zivilrechtliche Verfahren bleibt von der aktuellen Entscheidung unberührt.