Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1999 - 

Gastkommentar

Blick über den Tellerrand

Michael Moritz Geschäftsführer der MIK GmbH, Konstanz

Für den Papierverbrauch werden jährlich weltweit 11,3 Millionen Hektar Wald vernichtet. Papierberge, lange Listen und dicke Ordner voller Daten, die Controller für Analysen brauchen, tragen ihren Teil dazu bei. Das war lange Zeit ein Sachzwang, heute wäre es nicht mehr nötig: Auch ohne viel Papier kann man die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an den richtigen Ort bekommen, und zwar schneller und in besserer Qualität. Im Kern bedarf es dazu nur einer Datenbank.

90 Prozent aller Unternehmen haben jedoch zu Beginn des neuen Jahrtausends noch nicht das geeignete Instrument gefunden, schätzt der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller. Als Hilfsmittel für die schnelle Abfrage und Analyse aktueller Zahlen bieten sich leistungsfähige Management-Datenbanken an. Was aber heißt leistungsfähig? Sicher ist damit die Fähigkeit gemeint, große Datenmengen zu speichern. Das ist aber nur die Grundfunktion- die Bereitstellung und das Durchrechnen dieser Informationen auf Knopfdruck müssen dazukommen. Langes Warten auf Analysen kann sich heute kein Unternehmen mehr leisten.

Ausschlaggebend für ein gutes Antwortzeitverhalten ist die Strukturierung der Daten. Multidimensionale Datenbanken ermöglichen durch ihren logischen Aufbau in Würfel, Dimensionen und Elemente einen schnellen Zugriff auf Daten aus verschiedenen Perspektiven. Automatisch geht das jedoch nicht. Wir müssen die Informationen zunächst selbst so strukturieren, daß die Software etwas damit anfangen und uns Arbeit abnehmen kann. Nebenbei wird dann auch noch der Papierverbrauch sinken.