Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1992 - 

Computer-Partner Kiel GmbH:

"Bloodhound" entflechtet Leiterplatten auf 16 Lagen

Auf den Partnerständen der IBM und der DVO Datenverarbeitung stellt die Computer-Partner Kiel GmbH aus Kiel Softwarepakete zur technischen Dokumentation und aus dem Bereich Electronic Design Application (EDA) vor. Außerdem werden CAD-Systeme und ein Autorouter präsentiert.

"Interleaf 5" ist ein Anwenderpaket für die technische Dokumentation und enthält Module für Techniker, Zeichner und Illustratoren und Arbeitsplätze, deren Aufgabe in erster Linie in der Koordination von Projekten liegt. Zusätzlich gezeigt werden die Programm-Module aus der Produktserie "Visula Expert", die vor allem CAD-Applikationen für die Eingabe von Schaltplänen, die Leiterplatten-Entflechtung, das Routing, die Thermo-Analyse und das Post-Layout enthält. Neu ist das Programm "CAD Expert", dessen Menüstruktur mit dem Aufbau der Benutzeroberfläche Motif konform ist.

Als Komplettsystem für die Elektronik-Entwicklung zeigt das Unternehmen das Programm "CAD Star". Es besteht aus einem Stromlaufpaket für den hierarchischen Schaltungsentwurf und kann grafische und elektronische Informationen kombinieren. Mit einem Symbol-Editor lassen sich eigene technische Symbole entwickeln. Laut Hersteller bewältigt das Paket bis zu 5400 Leitungsverbindungen und stellt zur Leiterplatten-Entflechtung 16 Lagen zur Verfügung. Die maximale Anzahl der Leitbahnsegmente beträgt 48 600. Zur Entflechtung von Leiterplatten-Entwürfen dient der Autorouter "Blood-hound", der sich auch als separate Router-Box einsetzen läßt. Auf diese Weise kann der Benutzer an seinem CAD-Arbeitsplatz weiterarbeiten, ohne erst die Ergebnisse des Autorouters abwarten zu müssen. Die CAD-Pakete werden während der Messe auf einem RISC-Rechner von IBM im Einsatz gezeigt.

Als Lösung zur Lohn- und Gehaltsberechnung unter dem IBM-Betriebssystem AIX stellt das Unternehmen das Paket "HS Lohn und Gehalt/2" vor. Es berechnet bis zu 500 unterschiedliche Lohnarten und erstellt Auswertungen sowie Monats- und Jahresabschlüsse. Das Programm läßt sich auf die individuellen Bedürfnisse des Benutzers anpassen, indem sich zum Beispiel Krankenkassen-Beitragssätze oder Beitrags-Bemessungen nach Wunsch festlegen lassen. Für jedes Arbeitsgebiet lassen sich individuelle Kennwörter vergeben.

Informationen: Computer-Partner Kiel GmbH, Am Jägersberg 20, 2300 Kiel 17, Telefon 04 31/3 60 90, Halle 3, Stand C52 (DVA), Halle 24, Stand B20 (IBM)