Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2004 - 

Schutz vor Web-Gefahren

Bluecoat-Lösung filtert Viren

MÜNCHEN (CW) - Eine neue Produktserie von Bluecoat Systems macht Jagd auf Viren, bösartigen Programmcode und Trojaner, die sich via HTTP- und FTP-Übertragungen verbreiten.

Auf die Abwehr von Viren und Würmern, die sich nicht via E-Mail, sondern über Protokolle wie Hypertext Transfer Protocol (HTTP) oder File Transfer Protocol (FTP) verbreiten, hat es Bluecoat Systems abgesehen. Eine spezielle Appliance-Reihe mit der Bezeichnung "Proxy AV" soll dafür sorgen, dass die elektronischen Schädlinge erkannt und geblockt werden, ohne dass dadurch der allgemeine Datendurchsatz zu sehr gebremst wird. Nach Angaben des Herstellers verzögert sich durch die Scan-Tätigkeit der Spezialhardware der Transport von Daten durchschnittlich um lediglich vier Millisekunden.

Für den Betrieb von Proxy AV benötigen Anwender zusätzlich "Proxy SG", eine Caching-Appliance von Bluecoat. Proxy SG erkennt Web-Objekte (etwa ausführbare Dateien), die zur Verbreitung von Viren und Würmern benutzt werden können, und sendet sie zur Überprüfung an Proxy AV. "Saubere" Objekte landen direkt im Cache der SG-Appliance. Außerdem brauchen Unternehmen eine Antivirenlösung, die sie direkt von einem der Hersteller Trend Micro, Panda, McAfee oder Sophos kaufen können. Bluecoat tritt aber auch als Reseller dieser Lösungen auf und leistet den Support hierfür. Die neuen Appliances sind in mehreren Versionen lieferbar und kosten zwischen 4500 und 20000 Dollar. (ave)