Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1985 - 

Neue Konzepte nach finanziellem Tiefflug:

"Bluegreen" verbindet Bull-Rechner weltweit

PARIS (hh) - Zufriedene Gesichter bei Bull-Boss Jacques Stern und seiner rechten Hand Francis Lorentz: Für das Geschäftsjahr 1985 wird nach vierjährigem Tiefflug wieder ein ausgeglichenes Konzernergebnis erwartet. "La Groupe Bull" allerdings präsentierte neben den Aussagen über den Geschäftsverlauf auch eine neue Produktidee: "Bluegreen". Dieses Integrationskonzept ist seit drei Jahren in der Entwicklung und trägt nun erste Früchte.

Dies, so bestätigen französische Marktbeobachter, sei mit ein Verdienst eines neuen, offenen Managementstils, der bei Bull eingezogen ist. Aber auch die Rückbesinnung auf die Konsolidierung der Produktpalette haben ihren Part zu diesem Ergebnis beigetragen. "Bluegreen" gehört hierzu. Aus Anlaß der Sicob '85 in Paris präsentierte das Unternehmen (vorerst im französischen Markt) erste Produkte dieses Konzeptes. Dazu gehören das Büroautomationssystem DOAS 6, neue Softwareprodukte, neue Schnittstellen zu den ISO-CCITT-Kommunikationsstandards, Verkabelungsspezifikationen für LANs und ein neues ISO/DSA Netzwerk-Handling.

Das Projekt verknüpft verschiedene Methoden der Datenverarbeitung, der Büroautomation und des Mikro-Einsatzes. Drei Operationsgebiete werden abgedeckt: die individuelle, hausinterne und die kozernweite Informationsverarbeitung. Mit diesem Konzept wollen die Franzosen ein System aufbauen, das den direkten Zugriff einer Arbeitsstation oder eines Mikro auf zentralisierte Mainframes ermöglicht.

Eingebunden werden können die Questar-400-Arbeitsstationen, die

Bull-Micral-Systeme, Questar-Terminals und Minitels. Die angekündigten DOAS-6-Softwareprodukte umfassen unter dem Betriebssystem DPS 6 verschiedene verteilte Büroautomationsanwendungen wie die Vorbereitung von Dokumenten, Direct Mail oder Retrieval die sowohl in einer Questar-400- als auch Micral-30-Umgebung via Netzwerk abgearbeitet werden können.

Die Questar-400-Arbeitsstationen sind darüber hinaus mit neuen Funktionen für die Verbindung zu und DPS-8-Mainframes ausgestattet, die OSI-Standards entsprechend der ISO und CCITT-Empfehlungen beiten.

Vorerst nur für Frankreich angekündigt, werden diese neuen Produkte in absehbarer Zeit auch in Deutschland verfügbar sein.