Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1994

Blyth Software ruestet Omnis 7 auf Entwicklungssystem bekommt neue Funktionen sowie Preise

FORSTER CITY (pi) - Die neue Version 7.3 der Datenbankentwicklungsumgebung "Omnis" wartet nach Angaben des Herstellers, der kalifornischen Blyth Software Inc., mit einer Reihe neuer Features auf. Daneben kuendigt der Anbieter neue Preise an.

Zunaechst hat Blyth den Middleware-Support ausgebaut. Omnis unterstuetzt nun DAL, EDA/SQL, ODBC, Open Client, Sequelink und Oracle SQL*Net - darueber hinaus die Oberflaechen Motif, Windows und Macintosh. Einmal geschriebene Applikationen passen sich laut Hersteller ohne neue Kodierung dem jeweiligen grafischen Interface an.

Eine integrierte "Developer Workbench" laesst sich laut Blyth dazu benutzen, sowohl Back-end- als auch Front-end-Objekte zu generieren und zu verwalten. Mit "SQL Form Builder" liefert Blyth zudem ein Template-basiertes Prototyping-Tool mit - gedacht fuer die Automatisierung von Anwendungsentwicklungen. Mit einem Minimum an Entwicklungscode ist "Omnis Graph" ausgestattet. Trotzdem bietet das Tool dem Endbenutzer eine breite Palette an grafischen Gestaltungsmoeglichkeiten, so der Anbieter.

Omnis 7.3 soll ab Juni 1994 zur Verfuegung stehen. Bis zum 26. Juni gelten gesonderte Einfuehrungspreise. Das "Portable Client-Server Enterprise Kit" (jetzt rund 9900 Mark) sowie die Ausfuehrung "Thick Client Deployment" (nun fuer zirka 200 Mark pro Client bei einer Anzahl von 1 bis 28) kosten in dieser Zeit zehn Prozent weniger.

Zum "Enterprise"-Kit gehoeren eine Anwendungsentwicklungsumgebung, ein relationales Datenbank-Management-System fuer das Prototyping und die Entwicklung, neun Datenbankzugriffs-Module, Lotus Notes sowie eine Anzahl von E-mail- und "Silverrun"-Schnittstellen, zudem eine Versionskontrolle und Laufzeitlizenzen entweder fuer Informix, Oracle oder Sybase. Die "Deployment-Software" ist mit SQL-Support und einem Berichtswesen fuer Endbenutzer ausgestattet .