Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.01.2005

BMC komplettiert IT Discovery Suite

Abhängigkeiten von Applikationen lassen sich aufspüren.

System-Management-Spezialist BMC Software hat seine für das Change- und Configuration-Management (CCM) angebotene Discovery-Lösung um eine dritte Komponente ergänzt: Das Modul "Topology Discovery" verschafft laut Hersteller IT-Verantwortlichen Einsicht in die Abhängigkeiten zwischen Applikationen und der zugrunde liegenden IT-Infrastruktur - vom PC bis zum Mainframe. Unternehmen sollen damit geschäftskritische Prozesse Itil-konform verbessern und Probleme schneller lösen können. Topology Discovery nutzt native Kommunikationsprotokolle, um Komponenten der Applikations-Infrastruktur zu ermitteln und Informationen über deren logische und physikalische Abhängigkeiten zu sammeln.

Das Tool erstellt so genannte Network Maps, auf deren Basis Servicemodelle aufgebaut und gepflegt werden können. Änderungen innerhalb der Infrastruktur soll die Software automatisch aufspüren, um dann Update-Empfehlungen für die Servicemodelle zu liefern.

Bereits seit Oktober 2004 liefert BMC die zur Discovery-Familie gehörenden Produkte "Discovery Express" und "Marimba Configuration Discovery" aus. In ihrer Kombination automatisieren alle drei Lösungen zahlreiche Discovery-Prozesse, so der Hersteller. Weitere Produkte sind "Network Discovery" zur Ermittlung von physischen Komponenten, der "Application Expert" für SAP- und J2EE-Umgebungen sowie "Generic Discovery" zur Identifikation von Applikationsabhängigkeiten. (ue)