Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.2002 - 

Neue Werkzeuge für die Patrol-Familie

BMC-Tools überwachen IT-Puls

MÜNCHEN (IDG) - Der System-Management-Hersteller BMC Software erweitert seine Lösungspalette zur Kontrolle der IT-Leistung. In den nächsten Monaten erscheinen vier neue beziehungsweise überarbeitete Produkte, darunter auch das Web-basierende Tool "Patrol Perceive".

Im Rahmen einer Initiative mit dem Namen "Enterprise Performance Assurance" hat BMC Produkte angekündigt, die Administratoren helfen sollen, die leistungsbestimmenden Faktoren ihrer IT-Landschaft besser zu verstehen und deren Gesamt-Performance sicherzustellen. Die vier neuen beziehungsweise verbesserten Lösungen werden nach Herstellerangaben noch in diesem Jahr erscheinen.

Ab sofort ist Patrol Perceive verfügbar, eine Web-basierende Anwendung, die BMC zufolge innerhalb von nur 20 Minuten zu installieren ist und mit der Anwender die Performance von Servern und Applikationen auf Windows- und Unix-Rechnern überwachen können. Perceive verfügt über eine XML-Export-Schnittstelle, über die sich Messinformationen an Tabellenkalkulationen liefern, PDF-Dateien erzeugen oder Performance-Daten in ein druckerfreundliches Format umwandeln lassen.

Noch im Oktober erscheint als nächstes eine überarbeitete Fassung von "Mainview Performance Assurance": Version 1.3 des Tools bietet Performance-Analysen sowie Funktionen für das Management von Service-Level-Agreements unter dem Großrechner-Betriebssystem OS/390. Auch Applikationen, die in Linux-Partitionen auf IBMs "Z-Series" laufen, sollen sich jetzt damit überwachen lassen. Administratoren können das Werkzeug zudem benutzen, um Reports über die Leistungsfähigkeit einzelner Anwendungen zu erstellen. Laut Hersteller ermöglicht Mainview aber auch Prognosen darüber, wie sich Änderungen in der Rechnerkonfiguration auf die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems auswirken.

Mit "I-Series Predict" will BMC eine ähnliche Lösung für IBMs Midrange-Computerlinie herausbringen. Dessen Kapazitätsplanungsfunktionen sollen helfen, genaue Aussagen über die für die Erledigung bestimmter Aufgaben benötigten Ressourcen zu treffen.

Im Dezember soll dann eine neue Version von "Patrol Performance Assurance" auf den Markt kommen, die zusätzlich über Fernwartungsfunktionen für Windows-Systeme verfügt. Eine Besonderheit dabei ist, dass auf den zu steuernden Rechnern keine spezielle Client-Software installiert sein muss. Laut BMC wird es dann auch möglich sein, mit Hilfe des Tools ermittelte Performance-Daten in Anwendungen anderer Hersteller zu exportieren.

Die Preise für Patrol Perceive beginnen bei 20 Dollar für Windows- und 49 Dollar für Unix-Desktops. Mainview Performance Assurance wird ab 3900 Dollar zu haben sein. Das I-Series-Tool kostet mindestens 350 Dollar. (ave)