Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2006

BMC unterstützt z9-Spezialprozessor

Damit die Anwender gleich die Vorteile des Spezialprozessors nutzen können, hat BMC seine System-Management-Lösung auf den zIIP abgestimmt.

Der "zIIP" (s9 Integrated Information Processor"), IBMs neuer dedizierter Datenbankprozessor für den Großrechner "System z9", soll Teile von Datenbank-Workloads verarbeiten und damit allgemeine Rechenkapazitäten auf dem Mainframe frei machen. Damit Kunden ab dem ersten Tag die Vorteile des Spezialprozessors nutzen können, hat BMC Software seine Mainframe-Management-Lösungen im vergangenen Monat zusammen mit Big Blue auf den zIIP abgestimmt. Monitoring-Support und Tools zur effizienten Nutzung des Prozessors sind geplant.

Einer der weltweit ersten Nutzer von zIIP ist die IT-Tochter der Gothaer Versicherungsgruppe. "Wir brennen darauf, zu testen, ob IBMs neue Prozessortechnik die Gesamt-Performance verbessert", erklärt IT-Manager Helmut Schmidt. "Der Mainframe ist nach wie vor für unser Unternehmen wichtig. Entsprechend geschäftskritisch ist die von BMC geschaffene Möglichkeit, die Performance des Prozessors von Anfang an zu steuern." (mb)