Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.1986

BMFT will IT-Förderung um 42 Prozent steigern

BONN (CW) - Spendabel zeigt sich Bundesforschungsminister Heinz Riesenhuber bei der Verteilung von Fördergeldern für die informationstechnische Industrie: Im Haushaltsjahr 1987 ist in diesem Bereich ein Zuwachs von 42 Prozent vorgesehen.

In Zahlen ausgedrückt, steigt die "wirtschaftsbezogene Technologieförderung" im IT-Sektor von 478,5 Millionen Mark (1985) auf 678,2- und das, obwohl der Gesamtetat für diese Art von Forschungsaufwendungen von 3,523 Milliarden (1985) auf 3,271 Milliarden zurückgeht. Der prozentuale Anteil der IT-Fördergelder wächst damit von knapp 13,6 auf 20,7 vom Hundert.

Stark zurückgenommen wurden im Etatansatz des BMFT dagegen die Ausgaben für die Kernenergie: Hier verringert sich die Förderung um 43 Prozent von 1,58 Milliarden Mark auf 906 Millionen Mark.