Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.2008

BMWi: Stellenabbau bei Siemens ist Unternehmensentscheidung

BERLIN (Dow Jones)--Der angekündigte Stellenabbau bei der Siemens AG ist nach Einschätzung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) eine Unternehmensentscheidung. Die Regierung werde den Jobabbau wahrscheinlich aber mit Siemens besprechen, sagte Beatrix Brodkorb, Sprecherin bei der Behörde, am Mittwoch zu Dow Jones Newswires.

BERLIN (Dow Jones)--Der angekündigte Stellenabbau bei der Siemens AG ist nach Einschätzung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) eine Unternehmensentscheidung. Die Regierung werde den Jobabbau wahrscheinlich aber mit Siemens besprechen, sagte Beatrix Brodkorb, Sprecherin bei der Behörde, am Mittwoch zu Dow Jones Newswires.

Auf die Frage, ob Bundeswirtschaftsminister Michael Glos plane, mit Siemens-CEO Peter Löscher über den Arbeitsplatzabbau zu sprechen, sagte sie: "Ich kann nicht sagen, ob es Gespräche zwischen den beiden geben wird. Es gibt immer Gespräche auf einer niedrigeren Stufe".

Der Münchener Konzern hatte am Dienstag mitgeteilt, im Zuge der geplanten Senkung der allgemeinen Vertriebs- und Verwaltungskosten (SG&A) sowie weiterer Restrukturierungsmaßnahmen weltweit insgesamt 16.750 Stellen abzubauen. In verwaltungsnahen Funktionen sollen 12.600 Stellen und in Restrukturierungsprojekten 4.150 Stellen wegfallen.

Webseiten: http://www.bmwi.de http://www.siemens.com - Andrea Thomas, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 29 725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/cbr/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.