Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.05.2007

Boards der italienischen Banken BPM und BPER stimmen Fusion zu

MAILAND (Dow Jones)--Die Boards der beiden italienischen Banken, Banca Popolare di Milano SCARL (BPM) und Banca Popolare dell'Emilia Romagna SCARL (BPER), haben am späten Sonntag der Fusion der beiden Gesellschaften grundsätzlich zugestimmt. Wie die beiden Sparkassen mitteilten, verständigten sich die Gremien auf eine Absichtserklärung, wonach der Zusammenschluss Ende Mai endgültig abgesegnet werden soll. In einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Finanzkonzerne aus Mailand bzw Modena sprechen die Unternehmen von der Schaffung des gemessen am Filialnetz siebtgrößten Bankenkonzerns mit einer Pro-Forma-Marktkapitalisierung von rund 12 Mrd EUR. Das fusionierte Unternehmen wird zur Nummer sechs in Italien aufsteigen, sollte die angekündigte Fusion zwischen der UniCredit SpA und der Capitalia SpA vollzogen werden.DJG/DJN/flf/cbr

MAILAND (Dow Jones)--Die Boards der beiden italienischen Banken, Banca Popolare di Milano SCARL (BPM) und Banca Popolare dell'Emilia Romagna SCARL (BPER), haben am späten Sonntag der Fusion der beiden Gesellschaften grundsätzlich zugestimmt. Wie die beiden Sparkassen mitteilten, verständigten sich die Gremien auf eine Absichtserklärung, wonach der Zusammenschluss Ende Mai endgültig abgesegnet werden soll. In einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Finanzkonzerne aus Mailand bzw Modena sprechen die Unternehmen von der Schaffung des gemessen am Filialnetz siebtgrößten Bankenkonzerns mit einer Pro-Forma-Marktkapitalisierung von rund 12 Mrd EUR. Das fusionierte Unternehmen wird zur Nummer sechs in Italien aufsteigen, sollte die angekündigte Fusion zwischen der UniCredit SpA und der Capitalia SpA vollzogen werden.DJG/DJN/flf/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.