Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2010

Boeing erwägt Produktionserhöhung beim Typ 737

CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing will möglicherweise die Produktion des Flugzeugs-Typs 737 im Laufe des Jahres erhöhen. Ein Plan zur Produktionskürzung beim Typ 777 könnte zurückgenommen werden, sagte Jim Albaugh, Leiter der Sparte Verkehrsflugzeuge bei Boeing, am Dienstag. "Wir sehen, dass der Zyklus zurückkommt", erklärte Albaugh auf einer Branchenkonferenz. Boeing hat über Monate Spekulationen zurückgewiesen, dass der weltweite Abschwung zu Produktionskürzungen beim 737 führen würde. Über eine zusätzliche Produktion beim 737 will das Unternehmen diesen Sommer entscheiden.

CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing will möglicherweise die Produktion des Flugzeugs-Typs 737 im Laufe des Jahres erhöhen. Ein Plan zur Produktionskürzung beim Typ 777 könnte zurückgenommen werden, sagte Jim Albaugh, Leiter der Sparte Verkehrsflugzeuge bei Boeing, am Dienstag. "Wir sehen, dass der Zyklus zurückkommt", erklärte Albaugh auf einer Branchenkonferenz. Boeing hat über Monate Spekulationen zurückgewiesen, dass der weltweite Abschwung zu Produktionskürzungen beim 737 führen würde. Über eine zusätzliche Produktion beim 737 will das Unternehmen diesen Sommer entscheiden.

Boeing hatte letztes Jahr angekündigt, die Produktion des Großraumflugzeuges 777 ab Mitte 2010 auf fünf von zuvor sieben im Monat herunterzufahren. Doch nun könnte Boeing im April verkünden, die Produktion des 777 im Jahr 2011 zu erhöhen, sagte Albaugh ferner. Die Produktion könnte sich auf ein nachhaltiges Level von sechs bis sieben Maschinen im Monat einpendeln.

Der europäische Wettbewerber und Flugzeughersteller Airbus hatte am Dienstag angekündigt, die Produktion von Maschinen der A320-Familie ab Dezember 2010 zu erhöhen. Die monatliche Produktionsrate der A320-Familie mit einem Mittelgang soll auf 36 Stück von aktuell 34 steigen, hatte Airbus mitgeteilte. Die A320-Familie ist das Konkurrenzflugzeug zur Boeing-737.

Webseiten: www.boeing.com www.airbus.com - Von Ann Keeton, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/mkl/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.