Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.04.2009

Boeing senkt Gewinnprognose und drosselt Produktion

NEW YORK (Dow Jones)--Angesichts der Wirtschaftskrise hat der US-Flugzeugbauer Boeing seine Gewinnprognose für das erste Quartal gesenkt. Produktionskürzungen und geringere Preissteigerungen für bereits bestellte Flugzeuge dürften den Gewinn je Aktie um 0,38 USD drücken, teilte der Konzern mit. Analysten hatten bisher einen Gewinn von 1,20 je Anteilsschein bei einem Umsatz von 16,33 Mrd USD prognostiziert.

NEW YORK (Dow Jones)--Angesichts der Wirtschaftskrise hat der US-Flugzeugbauer Boeing seine Gewinnprognose für das erste Quartal gesenkt. Produktionskürzungen und geringere Preissteigerungen für bereits bestellte Flugzeuge dürften den Gewinn je Aktie um 0,38 USD drücken, teilte der Konzern mit. Analysten hatten bisher einen Gewinn von 1,20 je Anteilsschein bei einem Umsatz von 16,33 Mrd USD prognostiziert.

Wegen der "deutlichen Verschlechterung" der Lage in der Luftfahrtbranche würden von der Boeing 777 künftig statt sieben nur noch fünf Maschinen pro Monat gebaut, teilte das Unternehmen weiter mit. Zudem würden die Pläne für eine leichte Ausweitung der Produktion der Boeing 747-8 und 767 vorerst nicht umgesetzt.

"Es sind extrem schwierige Zeiten für unsere Kunden", erklärte der Chef der Boeing-Verkehrsflugzeugbranche, Scott Carson. Boeing müsse sich "diesen harten Marktbedingungen" anpassen.

DJG/DJN/apo

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.