Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.2010

Boeing streicht 400 Stellen und restrukturiert Militärsparte

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing restrukturiert seine Militärflugzeugsparte. Dies werde zum Abbau von mehr als 400 Stellen führen, teilte die Boeing Co am Dienstag mit. Boeing Military Aircraft werde in Zukunft aus vier Sparten statt bisher sechs Sparten bestehen. Der Helikopterbereich wird nicht mehr als eigenständige Sparte geführt werden, die Sparten für Drohnen und Raketen werden zusammengelegt.

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing restrukturiert seine Militärflugzeugsparte. Dies werde zum Abbau von mehr als 400 Stellen führen, teilte die Boeing Co am Dienstag mit. Boeing Military Aircraft werde in Zukunft aus vier Sparten statt bisher sechs Sparten bestehen. Der Helikopterbereich wird nicht mehr als eigenständige Sparte geführt werden, die Sparten für Drohnen und Raketen werden zusammengelegt.

Die Militärflugzeugsparte ist die größte Sparte des Flugzeugherstellers aus Chicago und zählt rund 25.000 Beschäftigte. Streichen will Boeing nun 10% der Managerpositionen der Sparte sowie 400 weitere Stellen. Im ersten Halbjahr hatte die Militärflugzeugsparte ihren Umsatz zwar um 5% auf 6,82 Mrd USD steigern können, doch musste sie einen Gewinnrückgang um 9% verbuchen.

Webseite: www.boeing.com -Von John Kell, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com (Doug Cameron hat zu diesem Bericht beigetragen.) DJG/DJN/has/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.