Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2010

Boeing will 747- und 777-Produktion früher als geplant erhöhen

CHICAGO (Dow Jones)--Früher als geplant will der US-Flugzeughersteller Boeing die Produktion seiner Maschinen vom Typ 777 und 747 erhöhen. Damit reagiert der Konzern mit Sitz in Chicago auf eine wieder anziehende Nachfrage. "Wir sehen 2010 eine weltweite Erholung in der Branche", teilte die Boeing Co am Freitag mit. Im Jahr 2011 dürften die Fluggesellschaften wieder zur Profitabilität zurückkehren. "Im Ergebnis erwarten wir eine steigende Nachfrage nach Flugzeugen im Jahr 2012 und darüber hinaus."

CHICAGO (Dow Jones)--Früher als geplant will der US-Flugzeughersteller Boeing die Produktion seiner Maschinen vom Typ 777 und 747 erhöhen. Damit reagiert der Konzern mit Sitz in Chicago auf eine wieder anziehende Nachfrage. "Wir sehen 2010 eine weltweite Erholung in der Branche", teilte die Boeing Co am Freitag mit. Im Jahr 2011 dürften die Fluggesellschaften wieder zur Profitabilität zurückkehren. "Im Ergebnis erwarten wir eine steigende Nachfrage nach Flugzeugen im Jahr 2012 und darüber hinaus."

Boeing will die Produktionssteigerung für das 777-Programm auf Mitte 2011 vorziehen. Ursprünglich sollte sie erst Anfang 2012 erfolgen. Im April hatte Boeing verkündet, die Produktion des für den Konzern profitabelsten Flugzeugs ab Mitte 2010 auf fünf von sieben Maschinen pro Monat zu senken. Ab Jahresmitte 2011 soll die Stückzahl nun wieder auf sieben steigen. Zu Beginn des Monats hatte bereits der europäische Wettbewerber Airbus mitgeteilt, gegen Ende des Jahres die Produktion für die A320-Familie ausweiten zu wollen.

Für das 747-Programm plant Boeing die Produktion auf zwei von eineinhalb Maschinen pro Monat zu erhöhen. Der Startschuss soll hier Mitte 2012 fallen und damit ein Jahr früher als geplant.

Die Zulieferer seien bereit, die Pläne zu unterstützen, teilte Boeing weiter mit. Mit substanziellen Auswirkungen der Maßnahmen auf die diesjährigen Ergebnisse rechnet der Konzern nicht. Ihre Prognose für 2010 will Boeing mit Vorlage der Zahlen für das erste Quartal im kommenden Monat aktualisieren.

Webseite: www.boeing.com -Von Tess Stynes, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ebb/sha Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.