Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.2004 - 

Modernisierte Geschäftsprozesse

Boeing zentralisiert Produktdaten-Management

MÜNCHEN (pi) - Bei Boeing Commercial Airlines stehen künftig sämtliche für die Flugzeugkonfiguration erforderlichen Daten in Echtzeit auf einer einzigen Plattform zur Verfügung. Die neue, als einzige Datenquelle für die Produktdefinition eingesetzte PLM-Lösung (PLM = Produc-Lifecycle-Management) vernetzt weltweit rund 25000 Anwender.

Der Boeing-Geschäftsbereich hat sich im Rahmen seines Projekts "Define and Control Airplane Configuration/Manufacturing Resource Management" (DCAC/MRM) für den Einsatz der PLM-Lösung "Teamcenter" von UGS PLM Solution entschieden und kontrolliert heute die Konfiguration aller Flugzeuge der Baureihen Boeing 737, 747, 757, 767 und 777 auf einer einzigen, weltweit zugänglichen Plattform.

Ziel des Projekts war es, alle mit der Flugzeugkonfiguration, -definition und -produktion verbundenen Prozesse zu überarbeiten und zu straffen. Bis zur Einführung der zentralen Datenquelle waren wesentliche Produktinformationen nur über eine Vielzahl von Altsystemen zugänglich gewesen. Die Konsolidierung beziehungsweise Vereinfachung des Datenzugriffs war demnach die Voraussetzung für jegliche Rationalisierungsmaßnahmen sowie eine Modernisierung der Bestandsverwaltungsprozesse.

Mit der Einführung der neuen Lösung konnte das Unternehmen eine Reihe manueller, teilweise noch aus den frühen 40er Jahren stammender Abläufe ablösen - allein bei der Baureihe 737 galt es hierzu, 12,9 Millionen Datensätzen in Teamcenter zu migrieren. Inzwischen werden sämtliche Flugzeuge mit ihren jeweils bis zu vier Millionen Bauteilen mit Hilfe der PLM-Lösung administriert. Die in global verteilten Teams tätigen Entwickler, Konstrukteure, Mitarbeiter aus Marketing und Einkauf, aber auch Vertragspartner und Manager von Boeing Commercial Airlines erhalten heute sämtliche über die Konfiguration bestimmter Flugzeuge benötigten Informationen in aktueller Form aus einem einzigen System. (kf)