Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.09.1977

Börsenkurs des Newcomerpapiers schnellt hoch:Amdahl profitiert von IBM - Lieferengpaß

SUNNYVALE / KALIFORNIEN - In 10,5 Punkte kletterte innerhalb von 20 Tagen die Amdahl - Aktie (Niedrigst - / Höchstkurs im August: 30 1/2 bis 41), nachdem IBM in den USA Lieferfristen von 18 Monaten und mehr für den 370 / 168 Nachfolger 3033 bekanntgegeben

hatte. Die Wechselwirkung ist klar: Der Marktführer kann kurzfristig nicht so viele 3033 - Professoren fertigen, wie verlangt werden, "leidet" nach Ansicht von Branchenbeobachtern gar darunter, daß der "Third - Party - Markt" (Leasing - und Second - Hand -Computerfirmen) "auf Verdacht" bestellt, um möglichst vorn in der Warteschlange zu stehen.

IBM - 370 / 158 - Aufsteigern, die nicht warten können, bietet die Amdahl Corp. mit den kompatiblen Anlagen der Serie 470 "kürzere" Lieferzeiten als Extra - Bonbon: "Wir wollen IBM keine Aufträge wegschnappen, sondern dann einspringen, wenn IBM wegen Lieferschwierigkeiten "passen muß", erklärte dazu Gene Amdahl und kündigte an, daß die Produktionskapazitäten seiner Firma in den nächsten sechs bis acht Monaten verdoppelt werden sollen. Derzeit werden in Sunnyvale fünf Rechner pro Monat gefertigt. Amdahl optimistisch: "Wir haben uns ganz auf IBM - Kompatibilität im Großrechnerbereich eingestellt." So hoffe er, daß die Nummer eins in Kürze einen 3032 - Prozessor ankündigen werde: "Das entsprechende Ablöse - Modell steht mit der 470 V/5 bereit. "