Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


02.06.1995

Boersennotierung zahlt sich aus Baan mit Mercedes-Vertrag und Marketing-Konzept erfolgreich

MUENCHEN (CW) - Die im hollaendischen Ede ansaessige Baan Holding BV befindet sich im Aufwind. Allein in den letzten zwei Monaten konnte der SAP-Konkurrent Marketing-Partnerschaften mit Siemens- Nixdorf, Digital Equipment und Hitachi abschliessen oder erneuern. Ein Vertrag ueber mehrere Millionen Dollar mit Mercedes-Benz USA unterstreicht den Hoehenflug der Hollaender.

Die Mercedes Benz U.S. International Inc. richtet derzeit in Tuscaloosa County, Alabama, eine hochmoderne Fertigungsstaette fuer Personenwagen ein. Fuer Fertigungsplanung und -steuerung wurde "Triton-ERP" gewaehlt; die Software soll auf RS/6000-Systemen der IBM implementiert werden.

Die Hollaender arbeiten nicht nur mit der IBM zusammen, auch mit der Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG (SNI) wurde im Maerz dieses Jahres erneut ein Marketing-Vertrag unterzeichnet. Diese Entwicklung ist um so erstaunlicher, als SNI sich klar auf den SAP-Markt fokussiert und Insider eine Einschraenkung des Triton- Engagements erwartet hatten. Gegenueber dem Londoner Informationsdienst "Computergram" aeusserte denn auch Marketing- Manager Dirk Miller, SNI werde sich zwar verstaerkt auf den R/3- Markt konzentrieren, aber man wolle letztendlich dem Kunden geben, was er verlange - und das sei fuer viele die Software von Baan.

Ein aehnliches Abkommen wie mit SNI hat Baan mit Digital Equipment abgeschlossen. Die gemeinsamen Bemuehungen gelten in erster Linie der Portierung der Triton-Software auf DECs Alpha-Hardware. Auch die Hitachi Ltd., eigentlich ein ueberzeugter SAP-Kunde, ist inzwischen zusaetzlich Partner von Baan International. Hitachi setzt die Software auf Unix-Rechnern der 3050- und der 3500-Reihe vorwiegend im suedostasiatischen Raum ein, insbesondere in Malaysia, Singapur und Hongkong.

Die Boersennotierung des Softwarehauses scheint sich ebenfalls positiv zu entwickeln. Bereits am Tag der Einfuehrung an den Boersen in Amsterdam und New York (19. Mai '95), so berichtet die Hannoveraner Baan Deutschland GmbH, sei der Ausgabekurs von zwoelf auf 29 Dollar gestiegen.