Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.1999 - 

Börsenspot

Börsenspot CE: Noch Kurspotential vorhanden

Von Arnd Wolpers

Neben der SER Systeme AG ist am Neuen Markt mit der CE Computer Equipment AG ein weiteres interessantes Unternehmen aus dem Bereich Dokumenten-Management-Systeme (DMS) notiert - einem der vermutlich künftig am stärksten wachsenden IT-Märkte überhaupt. Marktforscher gehen davon aus, daß hier der eigentliche Boom erst nach dem Jahr 2000 einsetzt, da die meisten Anwenderunternehmen erst noch die Jahr-2000- und Euro-Umstellung bewältigen müssen. Sollte sich diese Prognose bewahrheiten, ist das aktuelle Niveau der CE-Aktie nicht zu hoch. Mit einem - bezogen auf das laufende Jahr - Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 50 und der vierfachen Umsatzbewertung ist jedenfalls noch genügend Potential für weitere Kurssteigerungen vorhanden.

CE entwickelt und vertreibt seit einem Jahrzehnt Lösungen zur Archivierung und für das Dokumenten-Management. Die Software des Bielefelder Unternehmens ist zu den gängigen Betriebssystemen und Dateiformaten kompatibel. Dies ist besonders bei der langfristigen Archivierung der Daten von Bedeutung. Die Zertifizierung von Oracle (als erster Anbieter im DMS-Markt) unterstreicht das Know- how des Softwarehauses. Mit der Einführung des integrierenden Systems "Cesar" wurde zudem hohe Innovationskraft unter Beweis gestellt. Zum Zeitpunkt des Börsengangs im April vergangenen Jahres waren die Bielefelder fast ausschließlich im deutschen Markt tätig. Durch die Kooperation mit Compunet fand man aber einen Vertriebspartner für Europa; durch die Übernahme der früheren SBS-Tochter Sidoc konnte die weitere Internationalisierung forciert und vor allem ein Zugang zum wichtigen US-Markt geschaffen werden. Damit verfügt CE nun über eine gute Ausgangsbasis im globalen Wachtumsmarkt DMS. Neben dem an dieser Stelle mehrfach empfohlenen Marktführer SER stellt das Unternehmen ein durchaus lohnendes Investment dar. (Weitere Börsen-Infos: www. computerwoche.de).

Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und - auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.