Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1998 - 

Börsenspot

Börsenspot Loral Space: Aktie vor dem Abheben

Von Arnd Wolpers

Loral Space, wie Motorola börsennotiert, ist neben der Iridium-Aktie der einzige lupenreine Satellitentitel, dessen Kurs in den kommenden Jahren "abheben" könnte.Branchenkenner schätzen, daß mit Equipment und Services für Breitbandsatellitennetze im Jahr 2005 weltweit jährlich rund 30 Milliarden Dollar umgesetzt werden könnten - populäre Anwendungen neben der klassischen Telefonie wie Datenübertragung, Multimedia, Videokonferenz und High-speed-Zugänge zum Internet lassen jedenfalls solche Prognosen realistisch erscheinen.Hinzu kommt: Bereits bis zum Jahr 2002 sollen acht voneinander unabhängige Satellitennetze existieren.Waren entsprechende Aktivitäten bislang überwiegend eine staatliche Domäne, werden in diesem (Kommunikations)markt in Zukunft immer mehr global tätige Technologiekonzerne mitmischen.

Loral Space hat seine Position durch Übernahmen und Allianzen weltweit ausgebaut. 1997 kaufte die Satelliten-Company für knapp 500000 Dollar AT&Ts "Skynet"-System.Darüber hinaus beteiligte sich das Unternehmen mit 75 Prozent an Satellites Mexicanos und kündigte die Übernahme des US-Satelliten-Netzbetreibers Orion Network Systems an.Im ersten vollen Geschäftsjahr 1996 erwirtschaftete Loral einen Gewinn von 13,7 Millionen Dollar oder sechs Cent je Aktie.Umgesetzt werden konnten 1,68 Milliarden Dollar; der Auftragsbestand belief sich zum Jahresultimo auf 1,56 Milliarden Dollar.Für das laufende Jahr rechnen die Analysten zwar mit einem Verlust von bis zu 25 Cent je Aktie, ab 1999 sollten sich aber wieder nachhaltige Erträge einstellen.Die entsprechenden Gewinnschätzungen haben sich deshalb bei 40 Cent je Aktie eingependelt.Loral ist eine interessante Technologieaktie für langfristig orientierte Anleger.(Weitere Börsennachrichten finden Sie unter http://www.computerwoche. de/info-point/boersen-news/.)

Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München.Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten.Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen.Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen.Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.