Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.1990 - 

Konformität für die Bundesverwaltung gefordert

Bonn öffnet die Türen für offene Systeme Ó la X/Open

BONN (gfh) - Die X/Open-Vereinigung hat in der Bundesrepublik einen wichtigen Prestigeerfolg errungen. Nach einer offiziellen Empfehlung der Bundesregierung soffen künftig alle Ministerien bei der Einführung offene Systeme nach den X/Open-Richtlinien verwenden.

Dirk Henze, Ministerialrat im Innenministerium, erwartet darüber hinaus Signalwirkungen auch für die Länder und Kommunen. Auf alle Fälle, so X/Open, erstreckt sich die Wirkung der Empfehlung aber auf Bundesbahn und Bundesbank. Außerdem kündigt John Orpin, bei X/Open zuständig für Regierungskontakte, an, daß sich am 6. Februar auch die italienische Regierung zu den Spezifikationen seiner Gruppe bekennen wird.

Vorreiter war hierzulande Nordrhein-Westfalen. Dort gilt bereits seit April 1988 der sogenannte "Unix-Erlaß", der für Mehrplatzsysteme das Betriebssystem Unix und die Befolgung der X/Open-Richtlinien vorschreibt. Ein Jahr nach seinem Inkrafttreten waren in dem Land knapp zwei Drittel der 700 Mehrplatzsysteme auf Unix umgerüstet. Insgesamt gibt es in NRW inzwischen 3000 Unix-Arbeitsplätze.