Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1998 - 

Die alte Java-Oberfläche hat ausgedient

Borderware bringt Firewall als komplettes Internet-Gateway heraus

Laut Borderware ist die neue Einbruchsicherung sowohl eine Security-Lösung als auch ein Internet-Gateway. Über sie lassen sich beispielsweise Mail-, Name-, WWW- und FTP-Server mit dem Internet verbinden. Konzipiert wurde die Firewall speziell für den Einsatz in kleineren und mittleren Unternehmen. Der Code basiert auf dem Release 5.0.1, das vom ehemaligen Anbieter Secure Computing im Juli 1998 veröffentlicht wurde.

Die überarbeitete Version 5.2 enthält nach Angaben von Borderware Erweiterungen und kleine Bug-Fixes, beispielsweise für die Speicherlöcher auf den Proxies. Anwender des ursprünglichen Releases können verschiedene Patches von der Web-Site http://www.borderware.com laden. Ferner will das Unternehmen Anfang Oktober eine neue Win-32-Benutzer-oberfläche in die Betaphase freigeben, um die wegen ihrer schwachen Performance kritisierte Java-Vorgängerversion zu ersetzen. Zu Beginn des nächsten Jahres folgt das endgültige GUI zeitgleich mit dem Release 6.0.

Der Borderware Firewall Server 5.2 ist ab sofort beim deutschen Distributor Entrada, Paderborn, erhältlich. Die Preise bewegen sich je nach Anzahl der User zwischen 8000 und 26000 Mark.