Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1993

Borland erweitert das Produktspektrum Drei neue Paradox-Versionen sollen Foxpro Paroli bieten

BOSTON (IDG) - Nachdem die Borland International Inc. mit ihrer relationalen Datenbank "Paradox fuer Windows" aufgrund grosser Konkurrenz und trotz Dumping-Preisen einen relativ schlechten Start hinnehmen musste, scheint sie nun auf Touren zu kommen. So stellt die Company aus Scotts Valley, Kalifornien, gleich drei neue Windows-Ausfuehrungen sowie ein erweitertes DOS-Release von Paradox vor.

Paradox 4.5 fuer Windows wird demnaechst in drei separaten Ausfuehrungen auf den Markt kommen: Mit der Standard-Version fuer Windows-Rechner will die Kahn-Company hauptsaechlich kleine bis mittlere Unternehmen ansprechen. Individuell konfigurierbare "Style-Sheets" sollen es Anwendern ermoeglichen, das optische Outfit bereits erstellter Dokumente zu veraendern. Ausserdem unterstuetzt Paradox 4.5 fuer Windows nun Dateiformate, Indices sowie bestehende Notizen des Konkurrenzprodukts "Foxpro" der Microsoft Corp.

Das Paket ist netztauglich, so dass der DV-Administrator das Produkt ferngesteuert auf beliebigen PCs installieren und diese individuell konfigurieren kann. Somit entfiele die separate Anpassung der jeweiligen Arbeits- platzrechner.

Neu ist ferner die Version "Workgroup Edition" des relationalen Datenbanksystems fuer die Windows-Oberflaeche. Das netzfaehige Workgroup-Release enthaelt die unternehmenseigene Object-Exchange- Technology (Obex), um den firmeninternen Datenaustausch verschiedener Applikationen zu ermoeglichen. Ebenso lassen sich Informationen von externen Datenbanken, beispielsweise Oracle, einbinden.

Die Entwicklerversion "Paradox 4.5 for Windows Deve-lopment Edition", die eine Verbindung zu SQL-Datenbanken ermoeglicht, enthaelt neben den Versionen der Standard-Ausfuehrung einen Compiler, grafischen Debugger sowie Interface-Design-Utilities.

Nach Angaben der Borland-Zentrale wurde zusaetzlich die DOS-Version von Paradox 4.5 erweitert. So unterstuetze das Paket jetzt Mauseingaben um die Bedienung zu vereinfachen. Ausserdem biete der Debugger der DOS-Ausfuehrung sogenannte "Breakpoints" und "Watchpoints", die eine Geschwindigkeitssteigerung bei der Entwicklung gewaehrleisten sollen. Saemtliche neue Paradox-Versionen sowie das erweiterte DOS-Release sollen weltweit bis Ende Oktober zur Verfuegung stehen.