Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2009

Bosch investiert 2009 im Bereich Kfz-Technik für FuE rd 3 Mrd EUR

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Stuttgarter Automobilzulieferer Robert Bosch GmbH will in diesem Jahr im Bereich Kraftfahrzeugtechnik trotz eines prognostizierten Umsatzrückgangs von 15% rund 3 Mrd EUR in Forschung und Entwicklung (FuE) investieren. "Damit halten wir unsere Investitionen in FuE selbst in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf hohem Niveau", sagte Bernd Bohr, Bosch-Geschäftsführer und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugtechnik, am Dienstag.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Stuttgarter Automobilzulieferer Robert Bosch GmbH will in diesem Jahr im Bereich Kraftfahrzeugtechnik trotz eines prognostizierten Umsatzrückgangs von 15% rund 3 Mrd EUR in Forschung und Entwicklung (FuE) investieren. "Damit halten wir unsere Investitionen in FuE selbst in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf hohem Niveau", sagte Bernd Bohr, Bosch-Geschäftsführer und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugtechnik, am Dienstag.

Doch die schwierige Wirtschaftslage hat auch Bosch getroffen. Der Umsatz des Automobilzulieferers in dem Bereich sank im vergangenen Jahr um rund 6,9% auf 26,5 Mrd EUR. Für 2009 erwartet Bohr einen weiteren Umsatzrückgang um 15%. Mit den nun prognostizierten 3 Mrd EUR bewege sich das Investitionsvolumen im Bereich Kraftfahrzeugtechnik in etwa auf Vorjahresniveau, sagte eine Bosch-Sprecherin zu Dow Jones Newswires. Laut dem Geschäftsbericht hat Bosch im vergangenen Jahr bei einem Gesamtumsatz von 45,1 Mrd EUR insgesamt rund 3,9 Mrd EUR für FuE aufgewendet.

Bosch arbeite mit Hochdruck daran, den Elektroantrieb großserienreif zu machen. Doch anfangs werde das Elektroauto in kleinen Stückzahlen in Nischen auf die Straßen kommen und erst nach 2020 deutlicher wahrnehmbar sein. "Weltweit rechnen wir 2015 mit einem Absatz von rund 500.000 Elektroautos. Sollen es mehr werden, so müssen wir die Performance dieser Fahrzeuge noch erheblich steigern", sagte Bohr.

"Für die nächsten 20 Jahre wird der Verbrennungsmotor die wichtigste Technik im Automobil bleiben", prognostiziert der Bosch-Geschäftsführer. Deshalb arbeite Bosch daran, beim Verbrennungsmotor die Technik weiter zu verbessern.

Webseite: http://www.bosch.com DJG/DJN/has/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.