Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.2007

Bosch liefert ab 2008 Hybridsystem für VW-Konzern und Porsche

BOXBERG (Dow Jones)--Der Automobilzulieferer Robert Bosch wird 2008 zum ersten Mal mit der Serienfertigung für Hybridtechnik beginnen. "Voraussichtlich noch im nächsten Jahr liefern wir die Hybridtechnik für den ersten Einsatz in Fahrzeugen von Volkswagen, Audi und Porsche", sagte Rolf Leonhard, Bereichsvorstand Diesel Systeme, am Dienstag auf einer Veranstaltung des Stuttgarter Konzerns. Dabei handele es sich um Benzin-Hybride. Darüber hinaus habe Bosch den Auftrag für einen Diesel-Hybrid erhalten. Um welchen Hersteller es sich dabei handelt, wollte Bosch nicht sagen.

BOXBERG (Dow Jones)--Der Automobilzulieferer Robert Bosch wird 2008 zum ersten Mal mit der Serienfertigung für Hybridtechnik beginnen. "Voraussichtlich noch im nächsten Jahr liefern wir die Hybridtechnik für den ersten Einsatz in Fahrzeugen von Volkswagen, Audi und Porsche", sagte Rolf Leonhard, Bereichsvorstand Diesel Systeme, am Dienstag auf einer Veranstaltung des Stuttgarter Konzerns. Dabei handele es sich um Benzin-Hybride. Darüber hinaus habe Bosch den Auftrag für einen Diesel-Hybrid erhalten. Um welchen Hersteller es sich dabei handelt, wollte Bosch nicht sagen.

Die Robert Bosch GmbH hat erst vor kurzem erste Serienaufträge für den Hybridantrieb angekündigt, der den Verbrennungs- mit dem Elektromotor kombiniert. Dabei waren die Abnehmer aber nicht genannt worden. Porsche hat angekündigt, bis zum Ende des Jahrzehnts, im Geländewagen Cayenne einen Hybridantrieb auf den Markt zu bringen.

Laut Leonhard können mit einem Benzinhybrid gut 25% an Kohlendioxidemissionen eingespart werden. Bei einem Dieselhybrid seien es sogar 40% im Vergleich zu einem konventionellen Benzinmotor. Zum Hybrid-Portfolio von Bosch gehören wesentliche Elemente des Gesamtsystems wie Steuergeräte für das Motor- und Getriebemanagement sowie der Starter-Generator. Die Schlüsseltechnologie um die Batterietechnik, die das System komplettiert, gehört nicht dazu.

Webseite: http://www.bosch.de

-Von Matthias Krust, Dow Jones Newswires, +49 (0)711 22874 12,

matthias.krust@dowjones.com

DJG/mtk/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.