Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.2008

Bosch veröffentlicht Angebot an ersol-Aktionäre (zwei)

Bosch hatte schon bei Bekanntgabe der Übernahmepläne Anfang Juni angekündigt, möglicherweise während der Annahmefrist und der Weiteren Annahmefrist außerhalb des Angebots weitere ersol-Aktien zu kaufen. Einen Ausschluss der Minderheitsaktionäre (Squeeze-out) könnte Bosch erst 2009 erlangen. Ventizz Capital II wird nach der Transaktion noch 5,69% des ersol-Grundkapitals halten. Bosch ist erst ab dem 6. März 2009 berechtigt, die Übertragung der Optionsaktien zu verlangen.

Bosch hatte schon bei Bekanntgabe der Übernahmepläne Anfang Juni angekündigt, möglicherweise während der Annahmefrist und der Weiteren Annahmefrist außerhalb des Angebots weitere ersol-Aktien zu kaufen. Einen Ausschluss der Minderheitsaktionäre (Squeeze-out) könnte Bosch erst 2009 erlangen. Ventizz Capital II wird nach der Transaktion noch 5,69% des ersol-Grundkapitals halten. Bosch ist erst ab dem 6. März 2009 berechtigt, die Übertragung der Optionsaktien zu verlangen.

Sollte der Stuttgarter Konzern künftig direkt oder indirekt mindestens 95% des ersol-Grundkapitals halten, beabsichtigt Bosch laut Mitteilung vom Juni einen Squeeze-out. Seinerzeit hatte es zudem geheißen, dass kein Delisting der ersol-Aktien angestrebt wird.

Die Weitere Annahmefrist soll laut Übernahmeprospekt vom 14. August bis voraussichtlich 27. August laufen. Neben den deutschen Behörden müssen der Transaktion noch die Wettbewerbsbehörden in Österreich und China zustimmen.

Vorbehaltlich der Übernahme und der Entscheidung des ersol-Aufsichtsrats sollen Holger von Hebel und Volker Nadenau in den Vorstand berufen werden. Von Hebel ist derzeit kaufmännischer Leiter im Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology; Nadenau Projektleiter des Bosch-Geschäftsentwicklungsteams Photovoltaik. Nach dem Ausscheiden des derzeitigen Vorstandsvorsitzenden Claus Beneking soll von Hebel ihm in dieser Funktion folgen.

Webseite: http://www.bosch.com DJG/kla/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.