Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.02.2006

Boston Consulting stellt 170 Mitarbeiter ein

Die Unternehmensberatung ist vor allem an Frauen und Ingenieuren interessiert.

Die wieder gestiegene Nachfrage nach Beratungsleistungen zeigt sich im Personalbedarf der Boston Consulting Group (BCG) in Deutschland. Wurden im vergangenen Jahr 150 Mitarbeiter eingestellt, so sind im laufenden Jahr weitere 170 Stellen geplant.

Deutschland-Chef Dieter Heuskel verwies darauf, dass ein Viertel aller Einsteiger Frauen sind. Ziel sei, ein Drittel weibliche Beraterinnen auf der Gehaltsliste zu haben. Steigern will die Beratungsgesellschaft auch den Anteil von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern.

Heuskel begründet die positive Entwicklung mit der erstarkten Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen und deren Expansionswünsche sowie dem Zufluss von privatem Kapital durch Finanzinvestoren. Das Geld verdienen die BCG-Consultants vor allem mit Strategie-, Wachstums- und Innovationsberatung. Auf diese drei Blöcke entfallen 41 Prozent des Umsatzes. Die deutsche Niederlassung erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit 616 Mitarbeitern einen Umsatz von 265 Millionen, was einem Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. (hk)