Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1983 - 

(Ver-)spielen für Deutschland:

BP vor - noch ein Tor

Eigentore am laufenden Band produziert das bundesdeutsche Tele-Team Bundespost (BP).

Sieht man einmal den Weltkommunikationsmarkt als Spielfeld für den Kampf um den Aufstieg an die Spitze der Telekönner - die Chancen der Deutschen Post stünden eigentlich nicht schlecht. Die Mannschaft vom benachbarten Wirtschaftsministerium dürfte sich freuen über wirksamen Flankenschutz.

Leider gibt es da zur Zeit ein hochdotiertes Spiel zwischen Regionalspieler BP im gelben Trikot und Worldcup-Inhaber IBM im blauen. Nur daß einige BPler offensichtlich gelb-blau-blind sind, denn sie spielen eifrig und gut für die Blauen. Wie ist das möglich?

Die von IBM weltweit erprobte Spielvariante geht so: Die blaue Stürmerlinie dribbelt vermeintlich für die gegnerische Mannschaft, vermeintlich gegen die eigenen Hintermänner.

Die Gelben lachen sich darob ins Fäustchen und halten sich für die Größten. In diesem schönen Fieber befangen, erkennt der BP-Libero den Strategieumschwung auf "Stürmt das gegnerische Tor!" nicht und schließt sich dem Richtungswechsel des simulierenden Mitspielers freudig an.

Erstes Ergebnis für den heimischen Marktmacher war das bildschöne Eigentor: IBM baut Btx. - Deutsche Amtsbaufirmen, zurücktreten ins letzte Glied!

Zweites Eigentor: IBM kriegt den Anschlußauftrag. - Deutsche Amtsbaufirmen, zieht die Stiefel aus und schlurft in Pantoffeln ins Btx-Zeitalter.

Drittes Eigentor: Der Spielanstoß zur zweiten Halbzeit wird verschoben. - Deutsche Endgerätehersteller, falls ihr schon fit für den Markt gewesen sein solltet, zurück an die Startlinie und wartet, bis auch der blaue Wettbewerber endlich soweit ist, euch das Wasser abzugraben.

Vorläufiger Höhepunkt des laufenden Verwechslungsspiels ist, daß der Spielmacher der Gelben, seines Zeichens beamteter Staatssekretär im Postministerium, freudig die blaue Mannschaftsfahne schwenkt. Und darauf steht zu lesen: "23 Btx-Anschlußaufträge für IBM." Darüber werden sich die Kumpel im Wirtschaftsministerium besonders freuen! bi