Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.2000 - 

GMRS GmbH übernommen

Brain Force forciert Internet-Produktgeschäft

MÜNCHEN (CW) - Die Integration der GMRS GmbH, München, in die Brain Force Software AG möchte das Unternehmen dazu nutzen, ab Mitte dieses Jahres Produkte für Routing und Daten-Management im Internet auf den Markt zu bringen. Eine umfassende "i-Net" Produktpalette soll bis Mitte 2001 verfügbar sein.

Die in Wien ansässige Brain Force Software AG zeigt sich mit den Zahlen des Geschäftsjahres 1999 zufrieden. An den Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden wurde ein Umsatz von insgesamt 38,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Plus von 34 Prozent gegenüber 1998 mit 28,8 Millionen Euro. Nur geringfügig allerdings steigerte das Unternehmen sein Ergebnis vor Steuern von 2,23 auf 2,27 Millionen Euro.

Künftig wolle man sich bei Brain Force verstärkt auf Internet-Technologien konzentrieren und habe die Geschäftsbereiche entsprechend umstrukturiert, sagte Vorstandsvorsitzender Helmut Fleischmann. Es sei geplant, neben Dienstleistungen auch verstärkt IT-Produkte anzubieten. Bereits im kommenden Geschäftsjahr 2001 sollen bereits 20 Prozent des Umsatzes auf die Bereiche "i-Net" und "com" entfallen.

Für das Geschäftsjahr 2000 rechnet das am Neuen Markt notierte Unternehmen mit einem Umsatz von 50 Millionen Euro und einem Ergebnis vor Steuern von vier Millionen Euro. Die geplanten Akquisitionen seien darin noch nicht enthalten. Brain Force übernahm rückwirkend zum 1. Januar 2000 die Münchner GMRS GmbH, einen Entwickler von TK-Software, und plant mit der Akquisition einer Mailänder Gesellschaft mit 160 Mitarbeitern nach Südeuropa zu expandieren. Für 2001 ist ein Vorsteuerergebnis von sechs Millionen Euro bei einem Umsatz von 60 Millionen angestrebt, so Vorstandschef Fleischmann.