Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1996 - 

Daimler-Tochter steigert Umsatz und Gewinn

Branchenausrichtung kommt dem Debis Systemhaus zugute

Karl Heinz Achinger, Geschaeftsfuehrer der zum Daimler-Benz- Konzern gehoerigen IT-Dienstleistungsgesellschaft, nennt als Gruende fuer den Erfolg unter anderem die Schaffung von Branchenzentren fuer Finanzdienstleistungen, Handel und Logistik, Fertigung, den oeffentlichen Bereich, Telekommunikation und Verkehr, Verlage und Medien. Auch zahle sich inzwischen die internationale Zusammenarbeit in der Cap-Gemini-Gruppe aus.

Mit Softwareloesungen erzielte Debis Einnahmen von 660 Millionen Mark, mit Business-Services - also dem Betrieb von Rechnern und Netzen - 1,23 Millionen Mark. Die Beratungstochter Diebold trug rund 90 Millionen Mark zum Umsatz bei. Laut Achinger ist die ehemals unabhaengige Consulting-Gesellschaft jetzt sehr eng an den Servicebereich von Debis gebunden. Der Geschaeftsfuehrer im Wortlaut: "Diebold ist in der Beratungsstruktur auf die Branchenzentren des Debis Systemhauses ausgerichtet." Ein Servicepaket mit der Bezeichnung "Business Transformation Services" umfasst Beratungs-, Geschaeftsprozessoptimierungs- und Informatikleistungen.

Stolz verwies Achinger darauf, dass das externe Geschaeft ueberproportional gewachsen sei: Debis habe ausserhalb des Daimler- Benz-Konzerns einen Umsatz von 1,03 Milliarden Mark erzielt (plus 28 Prozent), waehrend das Geschaeft innerhalb des Konzerns von 988 auf 964 Millionen Mark zurueckgegangen sei (minus 2,5 Prozent). Damit erwirtschafteten die Dienstleister erstmals mehr als die Haelfte ihres Umsatzes (52 Prozent) ausserhalb der Muttergesellschaft.

Debis gab am Rande der Pressekonferenz personelle Veraenderungen im Vorstand bekannt. Juergen Gembus (53), bisher zustaendig fuer Personal und Mobilfunkdienste, scheidet wegen "unterschiedlicher Auffassungen in Grundsatzfragen der Geschaeftspolitik" Ende April aus. Die Leitung des Personalressorts uebernimmt Norbert Bensel (48). Mit der Mercedes-Benz-Managerin Gerrit Huy (42), die den neu geschaffenen Bereich Telekommunikation und Mediendienste bekleidet, wird der Vorstand um ein Mitglied ausgebaut.