Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.11.1986

Brasilien schränkt US-Importe ein

WASHINGTON (CWN) - Die Ausfuhrbeschränkungen von US-Computern nach Brasilien nimmt die Reagan-Regierung zum Anlaß, ihre Gegenmaßnahmen nicht aufzuschieben, solange die Verhandlungen noch andauern. Die Brasilianer schränkten den Import ein, um ihrer eigenen Computer-Industrie auf die Beine zu hellen. Nach Wahl einer neuen Regierung am 15. November erhofft sich die US-Regierung dennoch ein Entgegenkommen von brasilianischer Seite. Präsident Reagan wies kürzlich den US-Handelsbeauftragten Clayton Yeutter an, Brasilien die Liste der neuen Zolltarife des GATT-Rates (allgemeines Abkommen für Zoll und Handel) zukommen zu lassen. Die Reagan-Administration holt jetzt zum Gegenschlag aus, indem sie brasilianischen Exporten Ausfuhrabgaben auferlegen will. Des weiteren ermahnte Washington die Brasilianer, nun endlich für die Eindämmung des illegalen "Software-Klaus" zu sorgen.