Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1982 - 

Textverarbeitung für "große Siemensianer":

Briefentwurt und -design unter BS2000

HANNOVER (pi) - Textverarbeitung für BS2000-Anwender bietet die Wiskom GmbH aus Hannover mit ihrem WTV-System an. Durch eine serienmäßige Schnittstelle besteht die Möglichkeit, auf Siemens-Datenbanken zuzugreifen.

Das Textverarbeitungsprogramm der Hannoveraner ist menügesteuert. Verzweigt der Anwender von der Menüauswahl in bestimmte Funktionen, so werden die Programmtasten mit den wichtigsten Arbeitsschritten der angewählten Funktionen geladen. In der Fußzeile jedes Bildschirms erscheint die Belegung dieser "Softkeys". Das WTV-System gliedert sich in die drei Hauptfunktionen Adreßverwaltung, Formularverwaltung und Formulardruck.

Die Adreßpools sind nach Angaben aus Hannover ISAM-Dateien mit variablen Satzlängen. Die Adreßdateien werden im Dialog erzeugt und gepflegt. Über eine Schnittstelle ist es möglich, auf Datenbanken wie Sesam, UDS oder einige BS2000-DVS-Dateien zuzugreifen und diese Datenbestände nutzbar zu machen.

Zur Suche und Selektion besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Datenfelder oder Fragmente mit Suchmerkmalen zu besetzen, die logisch miteinander verknüpft werden können.

Beim Briefdesign - der zweiter Hauptfunktion - stehen den Endbenutzer fünf Befehlsgruppen zur Verfügung. Hierunter fallen zeilenorientierte Befehle (löschen, einfügen) ebenso wie blockorientierte Befehle (Baustein einfügen, Umbrechen) und globale Anweisungen (Seitenlänge definieren). Der Formulardruck schließlich wird im Einzel- oder Sammeldruck nach Adreßselektion vorgenommen werden. Die Variablen sind auch manuell im Dialog zu versorgen.

Als besondere Hardwarekomponente des WTV-Systems ist wahlweise anstelle eines Siemens-Terminaldruckers ein WTV-Typenraddrucker mit 55 Zeichen je Sekunde einsetzbar. Dieses Gerät besitzt eine Schnittstelle zu den Terminals 8160 und 9750 und kann sowohl als Hardcopy-Gerät wie auch im Bypass-Mode eingesetzt werden.